0 In Hochzeitsreportagen

Gartenhochzeit zu Mittsommer in Finnland

[Beitrag enthält Werbung für viele großartige Dienstleister – Links unten]

„Nothing lasts forever, except you and me.
You are my mountain, you are my sea
Love can last forever, between you and me.
You are my mountain, you are my sea“

„Mountains“ von Biffy Clyro

Hallo Ihr Lieben,

schon beim Sichten der Bilder für diesen Beitrag wird mir ganz warm ums Herz. Ich darf euch Caroline aus dem (H)Erzgebirge und Tuomo aus Finnland vorstellen. Mit Caroline verbindet mich eine lange Freundschaft und als wir die Einladung zur Hochzeit der beiden in Finnland bekamen war klar, dass wir dieses Ereignis mit ein paar Tagen Urlaub dort im Norden verbinden. Neben meiner eigenen Hochzeit und der Geburt unseres Sohnes war dieser 15. Juli einer der Tage im Jahr 2017 und darüber hinaus, die ich wohl nie vergessen werde.

Doch zuerst noch ein paar Worte dazu, wie alles begann bei diesen zwei Verliebten:

„Wir haben uns im Juni 2012 in Finnland kennen gelernt. Ich war über Mittsommer zu Besuch in Finnland bei meinem Freund Pasi, welcher einer der besten Freunde von Tuomo ist. Wir haben uns während diesem Mittsommerfest kennen und lieben gelernt und sind direkt ein Paar geworden. Ich wusste von Anfang an, dass er der Mann ist, den ich heiraten werde.“

Tatsächlich ist Caroline schon wenige Wochen nach dem Kennenlernen zu Tuomo nach Finnland gezogen.

„Den Heiratsantrag machte mir Tuomo am 2.1.2015 auf der Fährüberfahrt von Stockholm nach Turku. Er hatte dafür selbst einen kleinen Altar und zwei Ringe aus Ton hergestellt. Diese hatte er dann in unserer Kabine auf den kleinen Tisch aufgebaut und dazu noch einen herzförmigen Stein gelegt, den wir auf unserer letzten Lappland-Wandertour gefunden hatten, während ich kurz auf dem Schiff unterwegs war. Als ich zurück in die Kabine kam und dies sah, dachte ich „Was ist das ?“ und in dem Moment ging er schon auf die Knie und stellte die Frage aller Fragen. Allerdings hatte er dann auch noch einen richtigen Ring in seiner Hand. Für mich war das eine riesige Überraschung, denn ich hatte damit überhaupt nicht gerechnet.“ erinnert sich Caroline.

Die Standesamtliche Trauung wurde eine Woche vor der Freien Trauung in Helsinki auf der Insel Pihlajasaari gehalten und mit einem Picknick unter vielen Freunden gefeiert. Wir waren zusammen mit den Familien und engsten Freunden bei der Freien Trauung im Garten des Hauses von Tuomo’s Grosseltern in Keitele, dass idyllisch direkt am See liegt.

Getting Ready

Mirko hat diesen Tag dokumentiert und war bereits morgens dabei, als der Bräutigam sich vor dem Zurechtmachen ein Bad im See genehmigte.

Tuomo machte sich morgens zusammen mit seinem Trauzeugen Antti im fünf Minuten vom Trauort entfernten Sommerhaus zurecht. Antti und Tuomo sind seit ihrer Kindheit Freunde.

Tuomos Anzug ist von Tiger of Sweden.

In dieser Hütte, die ohne Strom auskommt, verbrachten Caroline und Tuomo schon viele schöne gemeinsame Stunden. Auch für die Hochzeitsnacht war sie genau der richtige Ort für die beiden. Caroline verwandelte sich im Geheimen zur Braut ; )

Freie Trauung

„Die Freie Trauung fand in Keitele (Mittelfinnnland) im ehemaligen Haus der Großeltern statt – eine Gartenhochzeit in Traumkulisse direkt am See. Hier haben Tuomo und ich uns auch kennengelernt und es ist der Ort wo seine Familie ihre Wurzeln hat. Der Ort hat also eine große emotionale Bedeutung für uns und seine Familie. So zusagen hat sich der Kreis hier dann wieder geschlossen – vom Kennenlernen bis zur Hochzeit, beides am gleichen Ort“ erzählt mir Caroline. Wie schön!

Vor der Trauung am frühen Nachmittag gab es für die Gäste landestypische Snacks und Getränke.

Als die Zeit für die Trauung heran war, wuchs die Spannung bei den Gästen. Die Überraschung: Tuomo und Caroline kamen jeweils mit ihren Trauzeugen aus unterschiedlichen Richtungen in Ruderbooten über den Seeweg angefahren.

Dazu spielte unsere Freundin Anna mit der Violine „Solveig’s Song“.“ (Caroline)

First Look

„Wir sind zusammen gegangen, beide Male, denn wir waren der Meinung, dass dies unsere gemeinsame Entscheidung ist, getraut zu werden, also laufen wir auch zusammen zum Ziel.“ ( Caroline)

Vier enge Freunde der beiden führten durch die Trauung, die in finnisch und deutsch gehalten wurde.

„Für uns war alles perfekt. Ich muss gestehen, dass ich vorab nicht gedacht habe, dass beide Zeremonien so wunderschön werden. Die Zeremonien haben uns wiedergespiegelt und unserer Liebe, dadurch das wir alles selber geschrieben haben und unsere Freunde.“ (Caroline)

„Am Ende hat Tuomos Vater sein selbst komponiertes Lied gespielt , was von einem Nachmittag in Laaniranta handelt.  Laaniranta heisst der Ort an dem Tuomo und ich uns kennengelernt haben. Das Lied hat Tuomos Vater vor 25 Jahren für Tuomos Mutter komponiert.“ erzählt Caroline.

Als Lesung wählten die beiden den Hochzeitssegen der Apachen:

Ab heute werdet ihr keinen Regen mehr spüren, denn ihr seid einander Schutz und Zuflucht.

Ab heute werdet ihr keine Kälte mehr spüren, denn ihr gebt einander Wärme und Geborgenheit.

Ab heute werdet ihr keine Einsamkeit mehr spüren, denn ihr werdet einander Kameraden sein.

Ihr seid zwei Personen, doch werdet ein Leben miteinander teilen.

Lebt sie gut, die Tage eures Zusammenseins.

Möget ihr ein langes und erfülltes Leben auf dieser Erde führen!

Außerdem schrieben die beiden sich jeweils ein Eheversprechen. Jeder kann sich vorstellen, wie unglaublich romantisch das war.

Die Farben dieser Hochzeit waren blau, weiß und rosa. Alles passte wunderschön zusammen und harmonierte perfekt mit diesem Ort.

Die sächsischen Gäste hatten als Geschenk Bier der Glückauf Brauerei aus der Heimat mitgebracht.

Die Gäste hatten selbst gekochte vegetarische Gerichte mitgebracht, dazu gab es vom Bräutigam geangelten Fisch. Das war unglaublich lecker!

Caroline liebt Tiere und war überglücklich, den Familienhund aus Deutschland mit dabei zu haben.

First Dance

Stundenlang stand die Sonne so tief und hüllte alles in dieses warme Licht.

Die Finnen können feieren!

Dieses  wunderschöne Licht, wusste der Fotograf zu nutzen und lockte das Brautpaar in die nähere Umgebung, wo traumhafte Paarbilder entstanden.

„Unsere Ringe sind die alten Eheringe von Tuomos Großeltern. Die haben wir einschmelzen lassen und nach meinem Design gemacht.“  Carolines Ehering umschließt ihren Verlobungsring – ein 2-in-1-Schmuckstück.

Dienstleister

Fotograf: Mirko Mühlisch / Location: privat / Servicepersonal: privat / Trauredner: privat/ Hochzeitsplanung & Dekoration: DIY/ Papeterie: Vistaprint / Brautkleid: Cymbeline / Brauthaare: Friseursalon in Keiteile, Finnland/ Blumenkranz: Julmond/ Schmuck: Kette von Swarovski, Ohrringe und Armband von Lumoava Makeup: DIY / Brautschuhe: Tamaris  / Parfum: Bright Crystal Absolu von Versace Bräutigamoutfit: Tiger of Sweden / Krawatte: Stockmann in Helsinki / Ringe: Korundi in Kouvola / Blumen: Florist in Keitele / Hochzeitstorte: Ramin’s Konditoria in Kuopio / Essen und Trinken: DIY / Entertainment: Dixieland-Band

Musik

Trauung: „Solveig’s songEdvard Grieg„Mountains“ Biffy Clyro, selbst komponiertes Lied des Bräutigamvaters

Party: Diexielandband

 

Vielen Dank liebe Caroline und Tuomo, das ich eure traumhafte Hochzeit auf Traumfängerin zeigen darf! Es war wunderschön! Ich wünsche euch alles Glück dieser Welt!

Liebste Grüße

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort